Link verschicken   Drucken
 

Von A wie autonom bis Z wie Zahnarzt (14.08.2014)

Deutsche und polnische Jugendliche mit und ohne Behinderung prüfen die Gleichberechtigung im Alltag.


Zwei Wochen lang haben deutsche und polnische Jugendliche mit und ohne Behinderung in Dresden und in Suwaki geschaut in wie weit die Menschenrechte im Alltag in Anspruch genommen werden können. Gemeinsam suchten sie nach Erklärungen, was unabhängige Lebensführung ist und ob sie durch eine geistige Behinderung beeinträchtigt wird. Ziel des Projektes war es unterschiedliche Berufsgruppen auf die Situation und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen, um in der Konsequenz deren Akzeptanz zu erhöhen.


 

Als Produkt der Begegnung entwickelten die Teilnehmenden einen Ratgeber u.A. zum Thema Reisen, Einkaufen, Personalausweis beantragen….

Diesen können Sie bei uns bestellen.

[alle Schnappschüsse anzeigen]