Link verschicken   Drucken
 

Songs of Schulz (08.09.2012)

Songs of Schulz...

...waren in Dresden. Ein tolles Konzert!!!

 

Es spielten:

Edyta Janusz-Ehrlich - Gesang

Robert Adamski - Bass

Marcin Kulwas - Gitarre

Tomek Paszko - Schlagzeug

Pawel Szewczyk - Synthesizer

Paweł Hulisz - Trompete


 

Musik: Marcin Kulwas

Text: Andrzej Romski
Grafik: Beata Czerepak

Adaptation des Textes ins Deutsche: Tina Wünschmann


 

Bruno Schulz‘ Erzählungen von seiner Kindheit im galizischen Drohobycz zählen zu den Meisterwerken der europäischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Sehnsüchte, Verlangen und Fantasie eines Kindes mischen sich in einer uns fremden, ausgelöschten Welt mit mythischen Gestalten, wilder Hinterhofflora und sonderbarsten Menschen zu einem Kaleidoskop, das unsere Vorstellungskraft aufs Beste herausfordert und nach musikalischer Umsetzung geradezu lechzt.

 

In der Performance „Songs of Schulz“ nähern sich fünf Künstler aus Gdańsk dem Werk mit den Mitteln zeitgenössischer Musik, um das Interesse an Bruno Schulz aufs Neue zu wecken. Stellvertretend für all die starken Frauen in Schulz‘ Erzählungen singt die junge Schauspielerin Edyta Janusz-Ehrlich begleitet von vier Musikern und einer Diashow Texte des Lyrikers Andrzej Romski, die Schulz reflektieren und eine Brücke ins 21. Jahrhundert bauen.


 

Homepage des Projektes

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Jüdischen Musik und Theaterwoche und dem Polnischen Institut Leipzig im Rahmen der Reihe „Quartalnik – Polnische Kultur in Dresden“ statt.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]